Presseinformationen

BOMAT Heiztechnik GmbH

50.000ster BOMAT Abgaswärmetauscher ausgeliefert

BOMAT feiert besonderes Jubiläum mit Kunden.

Nicht „Sieben auf einen Streich“, sondern 50.000 Abgaswärmetauscher aus einer Serie für einen Kunden – dieses besondere Jubiläum feierte die Überlinger BOMAT Heiztechnik Mitte Dezember letzten Jahres. Das Unternehmen, das zur puren Gruppe gehört, entwickelt und fertigt seit über 25 Jahren hochwertige Keramik-Abgaswärmetauscher für Öl-, Gas- und Festbrennstoff-Heizungsanlagen sowie Blockheizkraftwerke. „Dank der robusten Materialien, die bei der Herstellung der Wärmetauscher zum Einsatz kommen, sind die Geräte besonders langlebig, verfügen über einen hohen Wirkungsgrad und somit über minimale Amortisationszeiten“, so Rolf Bommer, Firmengründer und Geschäftsführer von BOMAT. Und Uwe Schulz-Du Bois, ebenfalls BOMAT-Geschäftsführer, ergänzt: „Ebenso tragen unsere Wärmetauscher durch die Reduktion von Treibhausgasen wie Kohlendioxid aber auch anderen Schadstoffen bedeutend zum Umweltschutz bei. Auch in zahlreichen Heizungsanlagen in Überlingen, wie zum Beispiel der Bodenseetherme, der Birkle-Klinik, des Parkhotels St. Leonhard aber auch vieler Ein- und Mehrfamilienhäuser leisten BOMAT-Produkte wertvolle Dienste in Sachen Ökologie und Wirtschaftlichkeit.“

Zusammenarbeit mit OERTLI/De Dietrich
BOMAT ist seit vielen Jahren ein kompetenter sog. OEM-Partner (Original Equipment Manufacturer) für zahlreiche Unternehmen der Heizungsindustrie. So begann auch im Jahr 2005 die Zusammenarbeit zwischen BOMAT und der Unternehmensgruppe OERTLI/De Dietrich, einem namhaften internationalen Hersteller von Heizungsanlagen. Was anfänglich wie eine Ergänzungslösung des Produktportfolios aussah, hat sich mittlerweile zu einem internationalen Renner entwickelt: der OERTLI/De Dietrich Öl-Brennwert-Heizkessel GTU C 120 mit BOMAT Abgaswärmetauscher AWR G 314. Technische Highlights des BOMAT-Röhrenwärmetauschers sind hier die korrosionsfreien und langlebigen Keramikrohre für die Verbrennung von schwefelreichem und –armen Heizöl. Gemeinsam mit den sehr guten Wärmeleitfähigkeitseigenschaften der Keramik sind dies optimale Voraussetzungen für einen dauerhaften hohen Energierückgewinn aus den heißen Abgasen. Je nach Anwendungsfall lassen sich so jährlich zwischen 8 – 10 % Primärenergie einsparen. Somit rechnet sich das Zusatzinvestment für den BOMAT-Wärmetauscher binnen weniger Jahre. Installiert werden diese Kessel mit dem BOMAT Wärmetauscher als einbaufertige Unit vorzugsweise in Ein- bis Drei-Familienhäusern.

Im Dezember 2011 verließ nun der 50.000ste Wärmetauscher der erfolgreichen BOMAT Baureihe die Überlinger Produktionshallen. Damit ist dieser Wärmetauscher eine europaweit einzigartige Erfolgsgeschichte innerhalb der Heizungsindustrie. Gemeinsam mit der Geschäftsführung der OERTLI-ROHLEDER Wärmetechnik GmbH, Herrn Stefan Seifert und dem regionalen Vertriebsleiter, Herrn Ingmar Tepass, wurde dieses besondere Jubiläum bei BOMAT in Überlingen gebührend gefeiert.

Weitere Informationen sowie alles über umweltschonende Abgaswärmerückgewinnung erhält man bei: BOMAT Heiztechnik GmbH, Zum Degenhardt 49, 88662 Überlingen
Telefon 07551-8099-70, Fax 07551-8099-71,
per e-mail: info@bomat.de oder im Internet unter www.bomat.de.

Bildunterschriften:
Im Rahmen einer kleinen Feier wurde der 50.000ste Abgaswärmetauscher für OERTLI/De Dietrich gewürdigt. Von links nach rechts: Dipl.-Ing.(FH) Rolf Bommer und Dipl.-Ing. Uwe Schulz-Du Bois, beide Geschäftsführer BOMAT Heiztechnik, und die beiden Vertreter der OERTLI-ROHLEDER Wärmetechnik Ingmar Tepass, regionaler Vertriebsleiter und Stefan Seifert, Geschäftsführer.

Veröffentlichung mit Quellenangabe honorarfrei – Beleg erbeten 

50.000ster BOMAT Abgaswärmetauscher ausgeliefert